!!! Vorsicht ungeeignete Tuningteile !!!

Vorsicht ungeeignete Tuningteile

Achtung: gefährliches / für das Quad schädliches Zubehör &Tuningteile verkaufen wir grundsätzlich nicht, und raten strikt von der Verwendung dieses Zubehörs/ dieser Tuningteile ab!

Vorwort: Die Nachfolgenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf unseren Erfahrungsschatz mit den Quadmodellen Bs200s-7(A), Bs250s-11b, Bs300s-a, BS300s-18(A) und Shineray xy250stixe. Viel Wissen kann auf andere Modelle extrapoliert werden, aber nicht alles. Dieser Beitrag soll vielmehr nur als Anstoß dazu dienen, sich genau zu überlegen was man selbst in sein eigenes Quad hineinschraubt, und was vielleicht doch besser nicht.

 

Sicherlich haben Sie an anderer Stelle im Internet bereits angeblich "tolles" Zubehör für Bashan Quads gesehen, und fragen sich nun, warum wir vom Entwickler und Marktführer für Bashan dieses nicht anbieten.

Ganz Einfach: Dieses Zubehör schadet den Quads sehr, und läßt diese schnell kaputt gehen. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern auch sehr schlecht für den Ruf der angeblich besten Chinaquadmarke "BASHAN" im Super billig-Segment.

Totaler Quatsch sind:

-Spurverbreiterungen, diese erhöhen die Hebelwirkung der Achse auf die Radlager, was diese schnell zerstört & verändern das Kurvenverhalten was zu Stürzen führen kann.

-NGK und Bosch Zündkerzen für die Bashan. Diese können zu schweren Motorschäden führen, weil eben nicht auf die Bashan abgestimmt. Diese Zündkerzen sind für viele VOLT (große Spannung) und wenig Amperé (kleine Stromstärke) gemacht. Mit der Spannung in der Zündspule verhält es sich aber U1/U2 == W1/W2, U ist dabei die Spannung in Volt und W die Anzahl der Wicklungsrunden des Kupferdrahtes der Spule auf dem Kern. Nun kostet Kupfer aber eben Geld, was zu Folge hat, das unser möglichst günstiges Quad davon nicht viel in der Zündspule haben sollte. Wenig Kupfer heißt wenige Wicklungen auf der Sekundärseite, wenige Wicklungen heißen wiederum weniger Volt, also Spannung U. Da die Leistung ja nahezu gleich bleibt, heißt das im Umkehrschluss, es fließen mehr Ampere,  also Stromstärke I. Die Leistung ist P=U*I. Das bedeutet, nimmt die Voltzahl ab, geht die Amperézahl hoch. Aber: Der Widerstand R ist gleich R=U/I. Ein steigender Strom braucht einen größeren, also dickeren Leiterquerschnitt. Wie bereits vorangehend erwähnt, sind die deutschen Markenzündkerzen auf viele Volt und wenig Amperé ausgelegt, im Bashan Quad (und auch in fast allen Shineray Quads!) liegen aber VIELE Amperé und wenige Volt an. Den nicht dafür vorgesehen Leiter der NGK oder Bosch Zündkerze erwärmt der starke Strom der günstigen Zündspule zu stark, und dieser kann dann den "Keramikisolator" durch die Ausdehnung des Metalls ganz einfach absprengen. Keramik ist hart, es kann sich zwischen Kolben und Zylinder verkeilen und dann stoppt der Kolben, vorzugsweise bei 10.000 U/min im Bruchteil einer Millisekunde. Das Ergebnis haben wir schon gesehen, dannach kommt aus so einen Motor eine Menge Brei heraus und die Instandsetzung ist weder simpel noch günstig. Im Handbuch der Bashan-Quad steht das ganz kurz abgerissen mit " tauschen Sie niemals die Zündkerze in eine andere als die vom originalen Typ. Das wird zum Motorschaden führen." vielleicht nicht heute oder morgen, aber der Schaden kommt bestimmt.

-"Racing" Zündspulen, durch eine Veränderung des Stroms ändert sich auch der Rück-Widerstand auf den Kabelbaum. Das kann zum Kabelbrand führen. Aus diesem und dem vorhergehenden Artikel folgt zwangsweise: Bashan Zündung: Original hält am längsten! Alternativ müssten bei einer anderen Zündkerze noch zusätzlich Zündspule, Kabelbaum, Lichtmaschine, CDI und die Ladeelektrik in geeignete umgetauscht werden. Eine Überprüfung durch uns, ob das dann wirklich dauerhaft noch geht, steht aber noch aus.

-andere Übersetzungen des Ketten/Ritzel System. Vielen ist dieses als sogenanntes "Umritzeln" bekannt. Diese führen generell zu Motor und Getriebschäden. Kraft, die nicht schnell genug aus dem Motor heraus kommt, wird Umformarbeit im Motor. Irgendwann bricht dann etwas. Ein Lager, ein Zahnrad, Kolben, Pleuel, Kurbelwelle...

-Sportluftfilter! So ein Quatsch & Raus geschmissenes Geld! In der Bashan ist bereits ein Spritzwassergeschützter Sportluftfilter in Serie verbaut.

-Seit neuestem auf dem Markt: Ansaugstutzen komplett aus Alu & ohne Steuerschlauchanschluss für die Frischlufteinspritzung zum KAT! So ein Quark, das muss ja wohl ein Laie sein, der sich das ausgedacht hat... Aber es geht zu verkaufen, weil dem dumme oder unwissende Kunden immer wieder auf den Leim gehen. Ohne die Bedienung der Frischlufteinspritzung heizt sich der Motor und der Auspuff viel stärker auf, was garantiert zu rasantem Ableben des Auspuffes & Krümmers führt, und weiterhin zum Kolbenfresser bis hin zum Kolbenbruch. Des weiteren muss das dann auch noch alles die Wasserkühlung zusätzlich an Wärme weg schaffen, was eigentlich nur schadet.  Der Motor könnte viel entspannter Arbeiten. Dazu kommt noch der Faktor, des reinen Aluwerkstoffes. Hier fehlt komplett die Vibrationsdämpfung, dadurch rüttelt der Kraftstoffpegel im Vergaser mit, was zu vermehrten Fehlzündungen und vor allem zu unsauberen Verbrennungen führt, und dann kann auch noch der Schwimmer und die Nadel im Vergaser brechen. Teile, die sonst in 10 Jahren Betrieb nicht kaputt gehen würden.

-stärkere Glühbirnen für Frontscheinwerfer -also über 35Watt, erzeugen mehr Hitze und beschädigen oft den Scheinwerferkörper. Wir arbeiten aktuell an einer hochwertigen Lösung auf LED-Basis mit nicht höherem Stromverbrauch und deutlich besserem Licht, vorzugsweise mit besserer Ausleuchtung. Die LED Technik ist schon toll, aber wir möchten auch unbedingt das sich das System per Plug & Play in den vorhandenen Sockel einfügt und ausgereift ist. Der Markt ist voll von unausgereiftem Mist der aus fachlicher Sicht schlicht und ergreifend unbrauchbar ist, und nach STVZO nicht eingebaut werden darf.

-Plaste- und Kunststoffbuchsen für die A-Armlagerung zum Rahmen. Da war wieder ein vorsätzlicher Zerstörer bei der Entwicklung am Werke. Die Funktion des Originalteiles an dieser Stelle ist, die Vibration möglichst komplett abzudämpfen oder zu schwächen. Eine hochwertige Kunststoffbuchse verschleißt zwar nicht so schnell wie das Originalteil, dämpft aber eben auch nahezu gar nicht. Eine weiche, schockabsorbierende Kunststoffbuchse dämpft ihren Teil zwar gut, ist dann eber eben auch schnell verschlissen. Das wiederum will aber auch keiner. Verwenden Sie eine harte Kunststoffbuchse ist die Folge: Schockwellen die Infolge von Stößen ausgelöst werden, laufen von den Rädern so direkt auf den Rahmen, und führen dort zu "einem Meer (h)" an Gerüttel. Spiegel brechen (viel schneller), Kunststoffe bekommen Schäden und können reißen, Tachoplatinen werden totgerüttelt, Schweißnähte reißen und Kugelgelenke schlagen schnell aus, auch die Spurstangenköpfe sind betroffen. Über den Leitsatz der Energieerhaltung läßt sich das auch schnell für Laien plausible herleiten: Energie kann nicht neu erschaffen werden, oder ins nichts verschwinden. Irgendwo muss die Energie also hin, die ist nach dem Verbau der "Kunststoffbuchsen" nicht einfach weg, sondern wird nur weitergeleitet. Eine geeignete Kunststoffbuchse, so etwas soll es wirklich geben, müsste wenn Sie gut für das Fahrzeugleben ist, auch relativ schnell verschleißen. Plastik-Kunststoff wird niemals den Dämpfungsgrad von Gummi bei brauchbarer Langlebigkeit erreichen...                   Besonders toll ist, das durch Kunststoff eben nicht alle Vibrationen von der Fahrbahn nur aufs Fahrzeug geleitet werden, nein das geht in beide Richtungen. Auch Vibrationen vom Motor kommen so rasch und ungedämpft über den Rahmen in die Radlager, was zu schnellem Radlagerableben vorn führt. Auch werden an den Kunststoff, oder auch POM Buchsen wie Sie gern genannt werden, nicht nur alle Schwingungen durchgeleitet, sondern auch reflektiert. So zum Bespiel läuft eine Vielzahl von kleinen Schockwellen-Stößen, die allein durch das Fallen des Reifens von einem Stollen auf den nächsten Stollen, während des Abrollvorgangs stattfindet, selbst auf noch so glatter Fahrbahn, wegen den Kunststoffbuchsen nicht nur vom Reifen in das Quad hinein, sondern wird auch reflektiert und gehen wieder in die Radlager. Hier können sich die kleinen Vibrationsschockwellen zwar theoretisch abschwächen, doch aber eben auch je nach Geschwindigkeit zur Resonanz aufschaukeln. Das Abschwächen ist für die Radlagerlebensdauer sehr positiv, die Resonanz eine Katastrophe. Ist die Resonanzkatastrophe erst einmal eingetreten, bringt die nächste Abschwächung keine Linderung mehr. Das Lager ist dann defekt...             Schauen wir mal hinüber zum Auto: Hier ist doch auch noch kein Blödmann auf die Idee gekommen, originale Silentbuchsen aus einem Stahlrohr, darin ein Gummi und ganz innen wieder Stahl, durch eine ewighaltende Plastik-Kunststoffbuchse zu ersetzen. Warum nicht? weil's beim Auto sonst reihenweise andere Schäden und sogar "Rahmenbrüche" geben würde. ...hat es auch gegeben, Entwickler bei "Mercedes" und "Stoewer-Automobile" aber auch Opel (Nebenbei bemerkt unsere Vorfahren) haben diese Testreihen sicherlich schon vor gut hundert Jahren gemacht, und sind eben dann zu der Erfindung des Silentbuchsen gekommen.

Kunststoffbuchsen in den A-Arms sind eine tolle Sache, denn sie gehen nicht schnell kaputt. Doch dafür eben dann alles andere am Quad. Einmal mehr sind wir zu der Erkenntnis gekommen, Original hält am längsten, wenn man keine wirklich durchdachte Verbesserung einbringen kann. Eine Silentbuchse aus Stahl/Gummi/ Stahl scheint für dieses Problem wohl der heilige Gral zu sein. Da die Bauteile an der Bashan aber eben leider ein absolut krummes Maß liefern, und es dafür kein DIN-Teil gibt, entwickeln wir Stoewers derzeit mit einer österreichischen Firma einen Silentbuchsen-Typ mit Sondermaß - Stand Februar 2013. Das wird wohl dann das "non plus Ultra" dafür sein....

Diese Liste könnte man jetzt noch sehr weit fortsetzen. Wie Ihr seht, muss bereits bei kleinen Verbesserungen oft eine Vielzahl von gut durchdachten Überlegungen zu Tage treten, wenn es wirklich gut werden soll. Eine scheinbare Verbesserung neigt rasch zum Gegenteil wenn die Folgen nicht umfänglich durchdacht & erprobt sind. Schaut Euch daher immer an, ob der Händler, der Euch diese und jene Tuning-Teile / Zubehör anbietet, diese auch in den Fahrzeugen die er verkauft mit eingebaut anbietet. Baut er das selbst nicht mit ein, weiß er daraum, dass es wohl schnel zum Schaden führt - Verkauft ein Händler keine Fahrzeuge aber nur die Tunigteile dazu, wisst Ihr auch gleich, dass der wohl keine bis kaum Erfahrung hat. Seit Ihr Euch nicht genau im klaren, welches Tuningteil für Euer Bashan Quad geeignet ist, ruft einfach mal bei uns an, wir helfen gern weiter. Bei Fragen die sehr häufig auftreten, schreiben wir auch gern mal wieder einen Beitrag auf unsere Seite.

Im Zweifelsfalle gilt jedoch immer: Original hält am längsten!

Gute Fahrt - Euer Stoewer-Quad.de Team