Schrauben

Schrauben

Einfach Logisch: Schrauben können durch Schwingungen losegerüttelt werden. Besonders bei Fahrten mit hoher Motordrehzahl ist die Vibrationsrate hoch. Lose Schrauben führen zu unschönen Klappergeräuschen und die Funktion der Schraubverbindung kann beeinträchtigt werden.


Wenn Ihr ein Fahrzeug (Quad , ATV, Motorrad) mit unserem professionellen Aufbau kauft, sind kritische Schraubverbindungen bereits mit Schraubensicherungskleber für den Spezialbereich Motorrad gegen Lösrütteln gesichert.

Dieser Klebstoff erhöht die Haftreibung zwischen Aussengewinde der Schraube und innengewinde der Mutter. Durch diese zusätzliche Sicherung wird ein höheres Drehmoment zum Lösen der Schraubverbindung benötigt. Dieses Moment wird nur durch den Einsatz von Werkzeug erreicht - ein Betriebsbedinges loserütteln ist somit unterbunden.

Wir verwenden Schraubensicherung: "Noch Lösbar" - d.h. Ihr könnt diese Schraubverbindung mit entsprechendem Werkzeug noch Beschädigungsfrei lösen, und wieder zusammenfügen.

Für den Heimgebrauch empfehlen wir das Produkt: "LOCTITE 243 - Schraubensicherung noch lösbar"

Es kann möglich sein, dass gerade innerhalb der ersten 3.000 Kilometer auch ausserhalb der Serviceintervalle Schraubverbindungen gegen Loserütteln gesichert werden müssen. Lassen Sie das von einer KFZ - Werkstatt durchführen - nur bei ausreichenden handwerklichen Fertigkeiten können Sie dies auch selbst durchführen.

Das Nachstellen von Schrauben fällt in die Klasse der Service- und Wartungsarbeiten.

 

 

Wie kann ich als Laihe sowas feststellen?

Störgeräusche oder Klappergeräusche sind ein eindeutiges Zeichen für durch den Gebrauch lose gewordene Schraubverbindungen. Lassen Sie das durch eine KFZ oder Motorradwerkstatt fachgerecht nachstellen.



Hilfe für den Service - worauf ist zu achten?

auf Festsitz prüfen und ggf. nachstellen - das heißt in diesem Fall: Schraube raus, etwas Schraubensicherung auf das Gewinde und Schraube wieder einschrauben.

-sämtliche Karosserie und Verkleidungsschrauben

-Schrauben an Bremsscheiben

-Auspuffhalteschrauben

-A-Arm Befestigung bei Quads bzw. an der Telegabel bei Motorrädern die Halteschrauben

-MOTORHALTERUNGEN!!! ist hier was locker hüpft der Motor in dem Rahmen herum -> unbedingt abstellen!

-Achsmuttern, ggf. Mit Splinten Sichern oder Radnaben an Verzahnungen zusätzlich mit Schraubensicherung für Motorräder gegen Loserütteln sichern.

-Lenkerbefestigungsschrauben, Spurstangen & Spurstangenköpfe, Schwingenlagerschrauben

-alle Schrauben am Rahmen die jede Art von Anbauteilen halten.

-Schrauben & Muttern am Krümmer

-Schrauben & Muttern für Vergaser, Luftfilter, Ansaugkrümmer

-Bremssattelhalterungen

-Halteschrauben für Unterbodenschützer etc...

uvm...


Drehmomente für Zylinderhalteschrauben

Bei Fahrzeugen von Bashan und Shineray bis 15kW sind M8 Zylinderhaltebolzen verbaut. Diese sind standardgemäß mit 28Nm zu sichern. Bei Leistungssteigerung sollte um 5Nm auf 33Nm erhöht werden, um die Zylinderkopfdichtung nicht zu "verblasen".

Vorsicht: ab 38Nm Anzugsmoment können Sie den Haltebolzen, das gewinde des Bolzens, oder die Fassung im Motorgehäuse zerstören / abreißen.

 

Drehmomente für Achsmuttern vorne (Quad & ATV)

In den Radnaben vorne befinden sich die Radlager. Diese können bei zu viel Drehmoment der darüber liegenden Achsmuttern vorne durch den Anpressdruck leicht neben Ihren Rollbahnen laufen. Dadurch würde ein schnelleres verschleißen resultieren. Daher: Kronmuttern vorne erst nur handfest drehen, und dann mit dem Werkzeug nur bis zur nächsten Kerbe der Krone weiter drehen und Splint durch.

 

Drehmomente für Achsmuttern hinten (Quad & ATV)

In den Radnaben hinten befinden sich eine Verzahnung. Durch die starre Achse wirken hier große Hebelkräfte auf die Verzahnungen, und daher sollte das Drehmoment der großen Kronenmuttern für Schlüsselweite 30mm hinten stimmen.

Bashan 200s-7:            120Nm + nächste Kerbe für Kronenmutter

Bashan 250s-11b:         120Nm + nächste Kerbe für Kronenmutter

Bashan 300s-18:           120Nm + nächste Kerbe für Kronenmutter

Bashan 300s-a:             120Nm + nächste Kerbe für Kronenmutter

(Bashan 400s-a:            200Nm + nächste Kerbe für Kronenmutter )

Das Drehmoment sollte gesamt nicht über 150Nm betragen, mehr halten die Muttern oft nicht aus, da Feingewinde und wenige Windungen.

bei anderen Fahrzeugen ist das vorgesehene Drehmoment abweichend, Ihr erreicht uns da Fachkundig unter 01577 296 4 126 oder mail an stoewershop@gmx.de

Absolut alles wissen wir zwar nicht, doch für die von uns angebotenen Fahrzeuge kennen wir uns restlos aus.

 

Gerade hinten empfielt es sich,  auch die Verzahnung der Radnaben mit Loctide einzuschmieren und dann zu fügen.

 

Felgen:

bei Stahlfelgen ist das zusätzliche Sichern der Radmuttern mit Schraubensicherung nicht nötig, bei Alufelgen aber zwingend erfolderlich.

Besonders ist hier bei Alufelgen zu sichern, wo die Radmutter Flach auf die Felge drückt. Bei konischen Radmuttern in Verbindung mit Alufelgen ist ebenfalls nicht besonders zu sichern.

Momente: -8mm Gewinde Bolzen           - 28Nm

               -10mm Gewinde Bolzen          - 45Nm

 

Ebenfalls zu achten ist darauf, das alle Verbindungen von Spurstangen und Lenklagerküpfe fest sitzen, und Splinte an allen Kronmutterverbindungen korrekt eingesetzt sind.


[Beitrag verfasst und veröffentlicht am 04.08.2009]